Yoga für ältere Menschen

Michelangelo malte seine schönsten Fresken in den Siebzigern. Goethe schrieb Faust, als er achtzig war! George Bernard Shaw war wie Isaac Newton und Harry S. Truman nach dem 80. Lebensjahr noch intellektuell aktiv.

 

Wir leben immer länger. Das Durchschnittsalter in Europa betrug zu Beginn des 19. Jahrhunderts etwa 30 Jahre, im 20. Jahrhundert stieg es auf über 40 Jahre und liegt jetzt bei etwa 80 Jahren. Die hohe Lebenserwartung geht jedoch mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen einher. Yoga kann auch im Alter eine gute Hilfe sein, fit zu bleiben!

Die moderne Medizin versucht,  Probleme mit Medikamenten oder Operationen zu lösen. Glücklicherweise beginnen immer mehr Ärzte und Spezialisten, über richtige Ernährung, Bewegung und geistige Aktivität zu sprechen. Durch Asanas, Atemübungen und Meditation trainieren wir unseren Körper und dies wirkt sich zudem noch positiv auf unseren Geist aus. Die Bewegung macht die Gelenke flexibler und erhöht ihre Beweglichkeit. Wenn wir aufhören, einen bestimmten Teil des Körpers zu benutzen, beginnt er sich zu versteifen, sodass wir durch das Erhöhen des Bewegungsumfangs, den Yoga uns gibt, in unseren natürlichen Zustand zurückkehren. Regelmäßige Bewegung entspannt die Muskeln und entlastet den Körper von übermäßigem Stress und Verspannungen. Die erhöhte Beweglichkeit des Körpers stellt die Lebensfreude wieder her. Darüber hinaus werden die gestärkten Muskeln zu einem Schutzschild für die Knochen, damit sie bei einem versehentlichen Sturz vor möglichen Verletzungen schützen können. Gesunde, gut funktionierende Muskeln schützen die Wirbelsäule und die inneren Organe.

Der große Vorteil von Yoga ist, dass man die Übungen überall und zu jeder Tageszeit machen kann.

Der große Vorteil von Yoga ist, dass man die Übungen überall und zu jeder Tageszeit machen kann. Darum wirkt es sich gleichermaßen effektiv auf unseren Körper aus, egal ob zu Hause trainiert wird oder bei gemeinsamen Aktivitäten für Senioren. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass die Teilnahme an Yoga-Kursen für Senioren auch ein weiterer Grund sein kann, das Haus zu verlassen und Zeit in einer Gruppe zu verbringen, deren Mitglieder früher oder später neue Freunde schließen.

Yoga für Senioren sieht etwas anders aus als allgemeines Yoga für jedermann. Statische Aktivitäten überwiegen, viele von ihnen werden in sitzender Position ausgeführt. Dem Becken wird viel Aufmerksamkeit geschenkt, um die Verspannungen in den Hüften und der lumbosakralen Wirbelsäule zu lösen. Statische Asanas beseitigen Steifheit in Muskeln und Gelenken und stellen die Flexibilität des Körpers wieder her.